Aktuelles

Needs Financial Quest, eine neue japanische Wirtschaftsdatenbank

Ab 20. November 2014 neu im Angebot

Für registrierte Nutzerinnen und Nutzer von CrossAsia steht nun Needs Financial Quest (NFQ) zur Verfügung.

Inhalt: Wirtschafts- und Firmendaten aus Japan. Die Datenbasis reicht zurück bis 1970. Sie umfasst eine große Anzahl von Unternehmen und zwar aus den Indizes Nikkei 225, 300 und 500. Die Zahlen beruhen sowohl auf den regelmäßigen Berichten der Firmen (Yuhô/Tanshin), als auch auf Interviews, die der Anbieter Nikkei geführt hat. In der Suche können sowohl einzelne Firmen, als auch Branchen miteinander verglichen werden.

Bitte beachten Sie: Wenn Sie die Datenbank über CrossAsia aufrufen, erscheinen wahrscheinlich verschiedene Sicherheitswarnungen. Bitte ignorieren Sie diese und klicken Sie weiter, bis sich der blaue Rahmen des RDP-Fensters (RDP=Remote Desktop Protocol) aufbaut. Leider ist es aus technischen Gründen notwendig diese Datenbank über eine RDP-Verbindung anzubieten. Wir bitten um Verständnis.

Achtung: Wenn sich das 1. Fenster von Needs Financial Quest mit dem Bild des Tauchers geöffnet hat, bitte noch kurz abwarten! Das ist noch nicht der Anfang! Es öffnet sich automatisch ein 2. Fenster mit dem Einstieg zur einfachen Suche („Easy Search“) und dem kleinen Login-Fenster oben rechts. Bitte klicken Sie dort auf „Login“, um die Datenbank zu starten!

Sobald die Datenbank gestartet ist, erscheint im linken Feld die Angabe „Corporate Information“ als Pull-Down Menü. Bitte öffnen Sie das Pull-Down Menü und wählen Sie das gewünschte Segment. Folgen Sie dann den Hinweisen auf dem Bildschirm zur Durchführung der Suche oder lesen Sie unter dem Menüpunkt „Help“ mehr über die Inhalte und die Suchmöglichkeiten.

Ausgabe des Suchergebnis als Excel-Tabelle über den CrossAsia Campus: Wenn Sie auf Download gehen, öffnet sich ein neues Fenster mit der Excel-Tabelle. Wählen Sie dort im Menü: File >> Save >> Ein neues Fenster öffnet sich.

Wählen Sie dort Computer (nicht: Desktop) >> Scrollen Sie runter bis zum Netzwerkpfad, dort erscheint Ihr CrossAsia Campus Laufwerk >> Wählen Sie Ihr CrossAsia Campus Laufwerk aus >> Speichern Sie die Excel-Datei unter einem beliebigen Namen ab.

Im Anschluss an die Recherche können Sie die Dateien bequem in Ihrem CrossAsia Campus Laufwerk abholen. Sie finden es unter Ihrem Profil.

Nicht vergessen: Wenn Sie Daten aus Nikkei Financial Quest nutzen und später in Veröffentlichungen verwenden, unbedingt die Quelle und den Copyright Hinweis angeben. Der Anbieter gibt dazu folgende Informationen:

Source: Nikkei NEEDS

Copyright Nikkei Europe and Nikkei Japan

Der Anbieter hat ein Benutzungshandbuch zur Verfügung gestellt, den „NEEDS-FinancialQuest 2.0 Operation Guide“. Sie finden das PDF hier.

Der Anbieter weist außerdem darauf hin, dass bei der Datenausgabe das richtige Setting (dezimales Setting) zu wählen ist, das sonst die Ausgabe fehlerhaft sein kann. Eine Hilfestellung vom Anbieter bzgl. des Settings  finden Sie hier.

Hilfe bei Anzeigeproblemen in Yomidasu Rekishikan

Der Anbieter von Yomidasu Rekishikan (ヨミダス歴史館 (読売新聞) berichtet, dass es seit der Überarbeitung der Suchseite und dem Relaunch teilweise zu Problemen bei der Anzeige der Datenbank kommt. Eine Hilfestellung des Anbieters zur Lösung des Problems finden Sie im diesem Text.

Lizenz für Web OYA-bunko abgeschlossen

Wir freuen uns mitteilen zu können, dass eine Lizenz für Web OYA-bunko für registrierte CrossAsia Nutzerinnen und Nutzer abgeschlossen werden konnte. Sie finden den Zugang, wie üblich, auf CrossAsia >> Datenbanken. Bitte wählen Sie „Bibliographies“ oder „Japanese“ oder „Academic Journals“ (auch wenn die in der Datenbank ausgewerteten Zeitschriften nicht alle streng ‚academic‘ sind…).

Web OYA-bunko ist eine bibliographische Datenbank für Artikel aus eher populären japanischen Magazinen. Sie umfasst ca. 3.700.000 Einträge aus über 1400 Zeitschriften (davon ca. 400 laufende Titel) mit Erscheinungsjahr nach 1988. Weitere 1.000.000 Artikel von vor 1988 sind suchbar über die „mokuroku kensaku“ (目録検索). Obwohl die Datenbank auch Artikel seit der Meiji-Zeit (1868-1912) umfasst, ist die überwiegende Mehrzahl neueren Datums (1980er ff.).

Die Datenbank bietet eine einfache und eine erweiterte Suche. Zusätzlich erschließt eine detaillierte Systematik die Artikel, so dass eine sehr gezielte Eingrenzung möglich ist, z.B. auf Themen wie: Frauen >> berufstätige Frau >> Frauen in Führungspositionen >> Interview.

Achtung, bitte beenden Sie Ihre Session immer mit dem „Logout“ Button! Ein einfaches Schließen des Browserfensters beendet nicht die Session beim Anbieter und blockiert so unnötig den Zugang zur Datenbank!

Der in der Datenbank angebotene Link zum Kopierservice (複写申込書表示) ist nicht Teil der über CrossAsia angebotenen Lizenz. Die Kosten von Artikeln, die über diesen Service bestellt werden, hat jede Nutzerin und jeder Nutzer selbst zu tragen. Bitte besorgen Sie benötigte Zeitschriftenaufsätze in Ihrer Bibliothek vor Ort oder nutzen Sie, wie üblich, das Formular für den Blauen Leihverkehr.

Vielen Dank!

Japanisches Suchportal GeNii abgeschaltet

Liebe Nutzerinnen und Nutzer,

das National Institut of Informatics (国立情報学研究所) hat zum 31. März 2014 sein Meta-Daten Suchportal GeNii abgeschaltet. Die Kurzinformation des NII dazu findet sich hier Link.

Die bis jetzt in GeNii gebündelten Datenbanken finden Sie nun an folgenden Stellen:

  • die lizensierte Version von CiNii Articles (mehr Inhalte) in den lizenpflichtigen Datenbanken auf CrossAsia, die Version mit weniger Inhalten kostenfrei im Internet
  • die Datenbanken CiNii Books, Kaken und Jairo frei verfügbar im Internet

The China Monographic Series Full-text Database (CMSD)

Ab heute steht die Datenbank China Monographic Series Full-text Database zur Verfügung. Registrierte CrossAsia Nutzer und Nutzerinnen können ab heute die Datenbank China Monographic Series Full-text Database nutzen.

Die Datenbank enthält 327 als Monografien seit 1979 erscheinende Serien unterschiedlicher Fachgebiete als Volltext. Der Zugang ist über die Datenbankseite möglich. Nach erfolgreicher Anmeldung ist auch der direkte Zugang möglich.

„Brill Asian Studies E-Books Online“ verfügbar

Ab heute steht die Sammlung elektronischer Bücher zu Asien des Verlags Brill ab 2013 über CrossAsia zur Verfügung

Registrierte CrossAsia-Nutzerinnen und -Nutzer können ab heute die Sammlung „Brill Asian Studies E-Books Online“ ab dem Erscheinungsjahr 2013 nutzen. Die Sammlung umfasst vorwiegend englischsprachige Titel unterschiedlicher Fachgebiete im Volltext. Es wird die ganze Bandbreite der Länder Asiens abgedeckt, sowohl Zentralasien, als auch Ost- und Südostasien. Der Zugang ist über die Seite CrossAsia-Datenbanken möglich. Direkter Zugang (nach erfolgter Anmeldung): http://erf.sbb.spk-berlin.de/han/BrillAsiaEBooks

中國邊疆史地研究資料數據庫 verfügbar

Ab heute steht 中國邊疆史地研究資料數據庫 (China’s Borderland History and Geography Studies Database) über CrossAsia zur Verfügung.

中國邊疆史地研究資料數據庫 bietet Zugang zu Materialien zu den Grenzregionen Chinas (Geschichte, Geographie). Die Materialien stammen aus Bibliotheken und Forschungseinrichtungen Chinas. Der Zugang ist über die Seite der CrossAsia-Datenbanken zu finden. Zugang direkt (nach CrossAsia Anmeldung): http://erf.sbb.spk-berlin.de/han/borderland

Chinese Newspapers Collection verfügbar

CrossAsia bietet Zugang zu der Chinese Newspapers Collection (1832-1953).

Die Datenbank ist ab heute verfügbar und kann in der Liste der Datenbanken gefunden werden bzw. direkt hier aufgerufen werden:

http://erf.sbb.spk-berlin.de/han/hnpchina/

Die Datenbank bietet Zugang zu folgenden Zeitungen:

The Canton Times (1919-1920),
The China Critic (1939-1946),
China Monthly Review (1950-1953),
The China Press (1925-1938),
The China Weekly Review (1923-1950),
The Chinese Recorder (1912-1938),
The Chinese Recorder and Educational Review (1939-1941),
The Chinese Recorder and Missionary Journal (1868-1912),
The Chinese Repository (1832-1851),
Millard’s China National Review (1919-1919),
Millard’s Review of the Far East (1917-1919, 1919-1921),
The North – China Herald (1850-1867),
The North – China Herald and Market Report (1867-1869),
The North – China Herald and Supreme Court & Consular Gazette (1870-1941),
Peking Daily News (1914-1917),
Peking Gazette (1915-1917),
The Peking Leader (1918-1919),
The Shanghai Gazette (1919-1921),
The Shanghai Times (1914-1921),
The Weekly Review (1922-1923),
and, The Weekly Review of the Far East (1921-1922).

Zwei neue japanische Datenbanken

Seit heute bietet CrossAsia Zugriff auf die Zeitschrift Fûzoku gahô und eine Sammlung von Texten aus dem Zôfukuin vom Berg Kôya.

Für registrierte Nutzerinnen und Nutzer von CrossAsia stehen nun zur Verfügung:

Webhan Fûzoku gahô (JK Books) (Web版 風俗画報 (JK Books)): Japans erste illustrierte Zeitschrift, erschienen von 1889 bis 1916. Die Datenbank umfasst alle 518 Hefte als PDFs.

Zôfukuin bunko zenpon shûsei DVD-ROMhan (増福院文庫善本集成 DVD‐ROM版): Manuskripte und gedruckte vormoderne Bücher ursprünglich aus dem Besitz des Tempels Zôfukuin vom Berg Kôya. Das DVD-Set umfasst 12 DVDs von denen jedoch nur DVD Nr. 3 für CrossAsia lizenziert wurde.

Ausführlichere Beschreibungen sowie die Einstiege zu den Datenbanken finden sich wie üblich in der Liste der Datenbanken unter Journals/Fulltexts (Fûzoku gahô) bzw. Fulltexts (Zôfukuin bunko zenpon shûsei).