SUCHE IN ASIENBEZOGENEN DATEN

  • de
  • en

Die Ostasienabteilung der Staatsbibliothek zu Berlin sieht es als ihre Kernaufgabe an, im CrossAsia-Portal die Bedingungen für eine zeitgemäße und umfassende fachspezifische Suche für Materialien aus und über Asien anzubieten und kontinuierlich zu verbessern. Die verschiedenen Suchangebote – die Suche in den bibliographischen Metadaten sowie die Volltextsuche – werden gemäß den aktuellen Anforderungen aus der Wissenschaft weiterentwickelt und Neues für zukünftige Fragestellungen und Forschungsmethoden getestet.

Weiterführende Informationen


METADATENSUCHE

Die Staatsbibliothek zu Berlin hat für CrossAsia eine umfassende und fachspezifische Suche auf der technischen Basis von Pazpar2 entwickelt. Die CrossAsia Suche bietet zwei komplementäre Suchräume an: Der erste Suchraum mit mehr als 100 Millionen bibliographischen Daten bezieht sich auf alle Materialien, die über CrossAsia entweder analog (z.B. über den Blauen Leihverkehr) ausleihbar oder aber elektronisch über einen Direktzugriff auf das lizenzierte elektronische Dokument herunterladbar sind. Das Rechtemanagement innerhalb von CrossAsia garantiert den nahtlosen Zugriff auf die Dokumente. In diesen Suchindex werden kontinuierlich relevante bibliographische Daten von Anbietern und Bibliotheken (in verschiedensten bibliothekarischen Formaten und Übermittlungsverfahren) integriert, die direkt an das Bestellformular des Patron Driven Acquisition (PDA) Services bzw. den DoD Dienst angebunden sind.

Der zweite Suchraum bietet eine Erweiterung auf nationale und fachrelevante internationale Kataloge und Datenbanken wie z.B. die deutschen Verbünde, COPAC mit dem Nachweis der meisten britischen Asiensammlungen bzw. anderer europäischer und asiatischer Sammlungen und Datenbanken. Für diesen zweiten Suchraum kann der Zugang zu einem Dokument jedoch nicht garantiert werden, Materialien werden lediglich auffindbar und können als Anschaffungswunsch über CrossAsia bestellt werden.

VOLLTEXTSUCHE

Seit April 2018 ermöglicht CrossAsia darüber hinaus eine browserbasierte Volltextsuche (derzeit in Betaversion) in aktuell ca. 120.000 Titeln auf Basis der im Integrierten Textrepositorium (CrossAsia ITR) verwalteten Objekte. Ziel der Volltextsuche ist es, lizenzierte und freie Volltexte datenbankübergreifend für Forschung und Lehre verfügbar zu machen. Die Suche ist frei zugänglich, erst für das Aufrufen der entsprechenden Datenbank ist eine Authentifizierung notwendig. In Zukunft wird es darüber hinaus über Schnittstellen deutlich flexiblere und auch experimentelle, explorative und analytische Zugänge und Gesamtschauen von Volltextbeständen aus dem ITR geben, um das direkte Arbeiten mit den Beständen mittels digitaler Tools zu ermöglichen – selbstverständlich ebenfalls unter Einhaltung der Lizenzbedingungen.

KONTAKT

Fragen? Kommentare?

Senden Sie uns eine Nachricht:

0 + 8 = ?