Schulungen

Termine im Juni für CrossAsia Schulungen als offene Webinare, aktualisiert am 29.05.2020

[Dieser Beitrag wurde am 29.05.2020 aktualisiert.]

Zur Unterstützung der Institute in der digitalen Lehre möchten wir Studierende, Forschende und Lehrende herzlich zur Teilnahme an unseren offenen Webinaren zu den CrossAsia-Angeboten einladen. Hier finden Sie aktuelle Termine für allgemeine Einführungen, regionalspezifische Schulungen sowie solche zu spezifischen Materialarten oder zur Verwendung spezieller Recherchetools. Die Schulungen sind offen für alle Interessierten. Die Termine werden laufend ergänzt, es lohnt sich also, ab und an vorbeizuschauen.

Der Link zum jeweiligen Meeting wird rechtzeitig vor Beginn der Schulung unten in der Ankündigung publiziert. Sie können also spontan teilnehmen. Wir freuen uns jedoch über Ihre vorherige Anmeldung, dies erleichtert uns die Planung und Vorbereitung der einzelnen Sitzungen und erlaubt Ihnen, im Voraus Fragen zu stellen oder Themenwünsche zu nennen.

Die Vortragssprache ist Deutsch, es sei denn dies ist anderweitig gekennzeichnet. Sollten Sie Interesse an einer Schulung auf Englisch haben, können Sie dies rechtzeitig bei einer Anmeldung angeben und wir versuchen, dies zu realisieren.

Alle Webinare finden in Central European Summer Time (CEST/UTC+2) / Berlin Time statt.

Hinweis: Sie können an den Webinaren über Ihren Browser ohne Installation einer Software teilnehmen. Klicken Sie dazu unten auf „Meetingraum betreten“, folgen dem Link „Über Browser teilnehmen“ und geben Ihren Namen ein. Erlauben Sie bitte zur Begrüßung dem Meetingraum den Zugriff auf Ihr Mikrophon und auch auf Ihr Video. Während der Sitzung schalten Sie das Video über das Menü des Meetingraums jedoch bitte aus, damit die Übertragung nicht überlastet wird; auch Ihr Mikrophon sollte dort deaktiviert werden, wenn Sie nicht gerade selber sprechen wollen, damit es keine störenden Nebengeräusche gibt. Alles weitere besprechen wir in den einzelnen Sitzungen.

Sprechstunde zu japanbezogenen Ressourcen in CrossAsia
Montags 9:30-10:30 Uhr, donnerstags 16:30-17:30 Uhr

Als ein Versuch, Sie bei Ihren Fragen zu einzelnen japanbezogenen Angeboten von CrossAsia zu unterstützen, richten wir beginnend ab Donnerstag, dem 14. Mai, eine Online-Sprechstunde ein. Immer montags 9:30-10:30 Uhr und donnerstags 16:30-17:30 Uhr – zunächst für die Dauer des Sommersemesters – erreichen Sie uns unter dem unten angeführten Link. Bitte geben Sie Ihren Namen als Gast ein und „Betreten“ dann den Raum.

Gerne können Sie uns dort direkt Ihre Fragen zu Datenbanken, Blauem Leihverkehr etc. stellen. Darüber hinaus sind wir natürlich weiterhin telefonisch oder per Email unter den üblichen Adressen und Nummern für Sie erreichbar.

Resources on South Asia
03 June 2020 | 4-5 pm CEST | Elizaveta Ilves

In our Webinar, we will introduce various offers and search options that the FID Asia provides for researchers whose focus of study lies in the field of South Asian Studies. We will present a wide range of resources such as e-journals, online databases and digital collections. Furthermore, we will show you how to navigate through them and get the resources needed for your research fast and easy online.

In case you already have specific questions on the topic, feel free to send them to us till 02.06.2020 when you register for the Webinar. The Webinar will be held in English.


Introduction to CrossAsia’s new experimental services:
Fulltext search, ITR Explorer and N-Gram Service

04 June 2020 | 5-6 pm CEST | Dr. Hou-Ieong Ho

Would you like to know more about CrossAsia’s new experimental services open to all users? In this webinar we will introduce the CrossAsia Fulltext Search, CrossAsia ITR Explorer and CrossAsia N-gram Service and explain the technical parts and architecture behind these services, which are available via the CrossAsia LAB. After the presentation, we would like to hear your opinion and what kinds of experimental services you would like to have in the future.

In case you already have specific questions on the topic, feel free to send them to us until 2 June 2020 when you register for the Webinar. The Webinar will be held in English.


CrossAsia – Specialised Information Service Asia (FID Asia).
Portal for printed and electronic resources on East, South East, Central and South Asia. An introduction

09 June 2020 | 5-6 pm CEST | Dr. Cordula Gumbrecht

This introductory webinar especially aims at first time users of CrossAsia. I will give a short insight into the history, tasks and functionalities of the portal. I will present the modules Registration and Services, such as BLV („Blauer Leihverkehr“, the direct interlibrary loan service for materials in Asian languages), CrossAsia PDA (Patron Driven Acquisition) and CrossAsia DoD (Digitisation on Demand) in more detail and give a first orienting overview of the resources provided via CrossAsia.


Open Access Publizieren – Angebote für Asienwissenschaftler:innen im FID Asien
10. Juni 2020 | 16:00-17:00 Uhr | Nicole Merkel-Hilf

Mit insgesamt drei Publikationsplattformen unterstützt der FID Asien Wissenschaftler:innen bei der Veröffentlichung ihrer Forschungsergebnisse im Open Access. Unser Angebot reicht vom Hosting elektronischer Zeitschriften bis zur Veröffentlichung von Monographien in verschiedenen Formaten – elektronisch als PDF und HTML, aber auch als Print-on-Demand. In diesem Webinar werden die Publikationsmöglichkeiten im Detail vorgestellt und insbesondere auf die rechtlichen Rahmenbedingungen des Open Access Publizierens eingegangen, wie Nutzungsrechte und Creative-Commons Lizenzen.

Wenn Sie mit einer Anmeldung bis zum 08.06.2020 spezielle Wünsche und Fragen schicken, werden diese gerne aufgegriffen.


Historische Zeitungen aus China
11. Juni 2020 | 17:00-18:00 Uhr | Dr. Cordula Gumbrecht

Dieses Webinar widmet sich einem zugleich material- und regionalspezifischen Thema. Es möchte einen Überblick geben über die unseren Nutzer*innen in CrossAsia mittlerweile in recht großer Zahl angebotenen Datenbanken zu englisch- und chinesischsprachigen historischen Zeitungen aus China. Eine Auswahl aus diesen soll eingehender im Hinblick auf ihre jeweiligen Inhalte mit eventuellen Überschneidungen sowie ihre Funktionalitäten beschrieben werden.


Lokalmonographien etc.
18. Juni 2020 | 17:00-18:00 Uhr | Dr. Martina Siebert

Mit fünf subskribierten Datenbanken im CrossAsia Portal sind historische Lokalmonographien (地方志) und andere regional spezifische Materialien zu China gut vertreten. Über CADAL stehen 17.000 moderne Lokalmonographien zur Verfügung. Im Webinar werden diese Datenbanken mit ihren Besonderheiten und Recherchemöglichkeiten (Datenbank-interne und über die CrossAsia Volltextsuche ermöglichte) vorgestellt und ausprobiert.

Bei Bedarf kann das Webinar gern auch auf Englisch abgehalten werden.

Anmeldung

6 + 2 = ?

This contact form is deactivated because you refused to accept Google reCaptcha service which is necessary to validate any messages sent by the form.

Einladung: CrossAsia Einführungen im November

Im November bieten wir eine Reihe von Schulungen zu den Angeboten von CrossAsia an der Staatsbibliothek zu Berlin an.

In den Einführungen wird das Portal CrossAsia mit seinen Modulen vorgestellt: die CrossAsia Suche, die Digitalen Sammlungen und das Themenportal, der  CrossAsia Blog, das Diskussionsforum und der CrossAsia Campus. Anschließend stehen die einzelnen Regionen im Mittelpunkt:

Schwerpunkt Japan: Di, 7. November 2017, 18.30-20.00 Uhr
Nach einem Überblick zu den japanischen lizenzpflichtigen Datenbanken (historische und aktuelle Tageszeitungen, Zeitschriftenartikel, Nachschlagewerke, biographische Informationen, Rechtsinformationen, Firmen- und Wirtschaftsdaten, E-Books etc.) werden speziell die Datenbanken CiNii Articles (Zeitschriftenartikel, teilweise Volltextzugriff), JapanKnowledge (Online-Plattform für diverse Nachschlagewerke) und Kikuzou II bijuaru for libraries (Artikel der Zeitung Asahi Shinbun im Volltext) gezeigt.

Schwerpunkt Korea: Do, 9. November 2017, 18.30-20.00 Uhr

Nach einer Einführung in das Portal CrossAsia werden die Angebote zu Korea vorgestellt und ausprobiert. Im Vordergrund stehen die Datenbanken DBpia und KISS sowie die Suche über RISS International, außerdem geht es um die Tagesszeitungen Chosun Ilbo und Donga Ilbo mit ihren Archiven.

Schwerpunkt Südostasien: Di, 14. November 2017, 18.30-20.00 Uhr

Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht das Portal CrossAsia mit seinen Angeboten und Recherchemöglichkeiten zu Südostasien. Die Suche nach originalsprachigen Materialien in nichtlateinischen Schriften wird vorgestellt, dabei wird auf unterschiedliche Transkriptionssysteme eingegangen. Außerdem lernen Sie Südostasien-Datenbanken und originalsprachige Zeitschriftenbestände kennen.

CrossAsia – all regions (in English): Wed, 15 November 2017, 6:30-8:00 pm

This workshop will introduce the CrossAsia platform and its resources and services for research on East Asia. Topics such as access to CrossAsia, information discovery, and lending policies will be covered.

The workshop will address all East Asian regions and languages and briefly look into the most important databases for China, Japan, and Korea.

Schwerpunkt China: Do, 16. November 2017, 18.30-20.00 Uhr

Die Einführung gibt einen Überblick über die Angebote und Services des CrossAsia Portals und das Portfolio an lizenzpflichtigen chinesischen Datenbanken – eBooks, akademische Zeitschriften, historische und aktuelle Zeitungen, Nachschlagewerke, wirtschafts- und sozialwissenschaftliche Datenkorpora; Suchmöglichkeiten werden exemplarisch erläutert und gemeinsam ausprobiert.

Uhrzeit: jeweils 18.30-20 Uhr
Ort: Schulungsraum im Lesesaal, Haus Potsdamer Straße
Treffpunkt: Eingangshalle (I-Punkt)

Die Anmeldung zu den Schulungen finden Sie unter:
http://staatsbibliothek-berlin.de/wissenswerkstatt

Einladung: CrossAsia Einführungen ab 25.1.

Im Januar und Februar laden wir Sie im Rahmen der Wissenswerkstatt ein zu unseren Rechercheschulungen zum Portal CrossAsia.
In den Einführungen wird das Portal mit seinen Modulen, wie der CrossAsia Suche, dem Online Guide East Asia (OGEA), den Digitalen Sammlungen und dem Themenportal näher vorgestellt. Ebenso wird auf das Diskussionsforum und den CrossAsia Campus eingegangen. Anschließend werden die Inhalte und die Recherchemöglichkeiten von bibliographischen und Volltextdatenbanken jeweils für Japan, China, Korea und Südostasien erklärt.

Schwerpunkt Japan

Mi, 25. Januar 2017, 18.30-20.00 Uhr
Nach einem Überblick zu den japanischen lizenzpflichtigen Datenbanken (historische und aktuelle Tageszeitungen, Zeitschriftenartikel, Nachschlagewerke, biographische Informationen, Rechtsinformationen, Firmen- und Wirtschaftsdaten, E-Books etc.) werden speziell die Datenbanken CiNii Articles (Zeitschriftenartikel, teilweise Volltextzugriff), JapanKnowledge (Online-Plattform für diverse Nachschlagewerke) und Kikuzou II bijuaru for libraries (Artikel der Zeitung Asahi Shinbun im Volltext) gezeigt.

Schwerpunkt Korea

Do, 26. Januar 2017, 18.30-20.00 Uhr
Nach einer Einführung in das Portal CrossAsia werden die Angebote zu Korea vorgestellt und ausprobiert. Im Vordergrund stehen die Datenbanken DBpia und KISS sowie die Suche über RISS International, außerdem geht es um die Tagesszeitungen Chosun Ilbo und Donga Ilbo mit ihren Archiven.

Schwerpunkt China

Di, 31. Januar 2017, 18.30-20.00 Uhr
Die Vorstellung des CrossAsia Portals wird einen Überblick über die thematische Breite der zahlreichen chinesischen lizenzpflichtigen Datenbanken geben. Drei sozialwissenschaftliche Datenbanken mit ihren Inhalten und Suchmöglichkeiten sollen detaillierter vorgestellt und ausprobiert werden: China Yearbooks Full-text Database, Pishu-Datenbank (Blau-, Grün-, Gelbbücher) und CEIC Data (statistische Materialien).

Schwerpunkt Südostasien

Do, 23. Februar 2017, 18.30-20.00 Uhr
Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht das Portal CrossAsia mit seinen Angeboten zu Südostasien. Es wird insbesondere die Suche nach originalsprachigen Materialien in nichtlateinischen Schriften vorgestellt. Dabei wird auf unterschiedliche Transkriptionssysteme eingegangen. Es werden Recherchestrategien vorgestellt. Außerdem lernen Sie Südostasien-Datenbanken und originalsprachige Zeitschriftenbestände kennen.

Veranstaltungsort: Staatsbibliothek zu Berlin, Potsdamer Str. 33, Schulungsraum im Lesesaal
Treffpunkt: Eingangshalle (I-Punkt)

Wir freuen uns über Ihre Anmeldung!

Einladung: CrossAsia Einführungen im Juli

Im Juli wird es im Rahmen der Wissenswerkstatt drei Einführungstermine in das Portal CrossAsia an der Staatsbibliothek geben, zu denen wir Sie herzlich einladen.

In den Schulungen gibt es zunächst einen Überblick über die einzelnen Module, wie die CrossAsia Suche, den Online Guide East Asia (OGEA), die Digitalen Sammlungen und das Themenportal. Ebenso wird auf das Diskussionsforum und den CrossAsia Campus eingegangen.

Anschließend werden die Inhalte und die Recherchemöglichkeiten von bibliographischen und Volltextdatenbanken jeweils für Japan, Korea und China erklärt:

Schwerpunkt Japan: Di, 12. Juli 2016, 18.30-20.00 Uhr

  • CiNii Articles (Zeitschriftenartikel, teilweise Volltextzugriff)
  • JapanKnowledge (Online-Plattform für diverse Nachschlagewerke)
  • Kikuzou II bijuaru for libraries (Artikel der Zeitung Asahi Shinbun im Volltext)

Weitere Informationen und Anmeldung

Schwerpunkt Korea: Mi, 13. Juli 2016, 18.30-20.00 Uhr

  • die Suche über RISS International und die darunter liegenden Datenbanken
  • die Archive der Tageszeitungen Chosun Ilbo und Donga Ilbo

Weitere Informationen und Anmeldung

Schwerpunkt China: Do, 14. Juli 2016, 18.30-20.00 Uhr

  • China Academic Journals (Zeitschriftenartikel)
  • Chinamaxx (eBooks)
  • China Ancient Books / Zhongguo jiben gujiku (vormoderne Texte)
  • 1833-1949 Chinese Periodical Full-text Databases (Zeitungen)

Weitere Informationen und Anmeldung

Veranstaltungsort: Staatsbibliothek zu Berlin, Potsdamer Str. 33, Schulungsraum im Lesesaal
Treffpunkt: Eingangshalle (I-Punkt)

CrossAsia Einführungen Online – Nutzen Sie unsere Webinare!

Viele von Ihnen kennen sicherlich die Möglichkeit der Einführung in unsere Angebote vor Ort bei Ihnen im Institut im Rahmen eines Hilfsmittelkurses oder als offene Veranstaltung.

Seit gut anderthalb Jahren bieten wir an, diese Schulungen online in Form eines Webinars durchzuführen. Einige haben diesen neuen Service schon intensiv genutzt, andere kennen ihn vielleicht noch gar nicht, deshalb möchten wir das Angebot an dieser Stelle noch einmal bewerben.

Alles, was Sie für ein Webinar benötigen, sind ein Computer oder Laptop mit stabiler Internetverbindung, ein Mikrofon, eine Kamera, Lautsprecher und ein Beamer. Eine spezielle Software ist nicht nötig, das Webinar funktioniert browserbasiert. Wir schalten uns über das Netz zu Ihnen in die Lehrveranstaltung und zeigen die Funktionsweise von Datenbanken, geben Hinweise zur Recherche in unserem OPAC, erläutern die Module der CrossAsia Webseite, zeigen, wie der Blaue Leihverkehr funktioniert oder wie Sie uns Ihre Literaturwünsche zukommen lassen können, vor allem aber beantworten wir Ihre Fragen.

Egal, ob Ihre Veranstaltung um 8 Uhr morgens oder erst um 18 Uhr beginnt, ob Sie mehrere inhaltlich aufeinander aufbauende Termine wünschen oder eine Einführung in ein Spezialthema möchten (z.B. Recherche in Zeitungsdatenbanken etc.): Kontaktieren Sie uns einfach unter x-asia(at)sbb.spk-berlin.de.

Falls es doch eine Vor-Ort-Schulung sein soll, sind diese selbstverständlich weiterhin möglich. Auch dazu können Sie uns gerne jederzeit anschreiben.

CrossAsia-Schulungen im Mai

Auch im Mai wurden die Recherche-Angebote der Ostasienabteilung und die Plattform CrossAsia mit ihren Datenbanken bei verschiedenen Gelegenheiten präsentiert:

  • Von der Fachreferentin für China, Hongkong und Taiwan, Miriam Seeger, wurden zwei Schulungen an den Universitäten Bonn (10.05.) und Köln (11.05.) für Studierende aller Semester gehalten.
  • Am 12.05. hat Ursula Flache, Fachreferentin für Japan, eine Einführung als Webinar für BA-Studierende der Japanologie der Universität Köln durchgeführt und am 13.05. eine Schulung in den Räumen der SBB-PK für Studierende des Masterstudiengangs der Japanologie der FU Berlin.

CrossAsia Schulungen im Januar

Im Januar wurden die Recherche-Angebote der Ostasienabteilung der SBB-PK sowie die durch die Abteilung koordinierte Plattform CrossAsia mit ihren Datenbanken gleich mehrfach präsentiert:

  • Am 6.1. hat Miriam Seeger, Fachreferentin für China, Hongkong und Taiwan, eine Schulung in der Campusbibliothek der FU Berlin für Bachelorstudierende eines Orientierungskurses der Sinologie durchgeführt.
  • In einer dreiteiligen Reihe in der Wissenswerkstatt in den Räumen der SBB-PK wurden vom 19.-21.1. die Angebote der Ostasienabteilung mit den Schwerpunkten Korea (Referentin Carolin Dunkel), China (Referentin Miriam Seeger) und Japan (Referent Christian Dunkel) vorgestellt.
  • Als Webinar via Internet hat Christian Dunkel, Fachreferent für Japan, am 27.1. eine Schulung für die Japanologie der Universität Leipzig gehalten.

Ankündigung: CrossAsia-Schulungen China – Japan – Korea 2016

Auch in diesem Jahr möchten wir wieder CrossAsia-Einführungen vor Ort an Ihren Instituten oder virtuell als Webinar anbieten. Mit diesem Angebot möchten wir Sie bei Ihrer Aufgabe in Lehre und Forschung unterstützen, indem wir Ihren Studierenden, Mitarbeitenden und fachlich interessierten Personen das umfangreiche Angebot der Virtuellen Fachbibliothek „CrossAsia“ vorstellen, wie z.B. Recherchemöglichkeiten in unseren Katalogen, die Bestellung über den Blauen Leihverkehr und die zahlreichen elektronischen Ressourcen des Datenbankportals „CrossAsia“.

Wenn Sie für das aktuelle oder nächste Semester an einer CrossAsia-Einführung interessiert sind,
kontaktieren Sie uns bitte unter x-asia(at)sbb.spk-berlin.de.

CrossAsia-Schulungen im November

Am 03.11.2015 führte Ursula Flache, Fachreferentin für Japan, eine Einführung in CrossAsia mit seinen Datenbanken und die Services der Ostasienabteilung für Studierende der Japanologie der Universität Halle vor Ort durch.

Darüber hinaus nahm sie die Gelegenheit der Teilnahme an dem Workshop „Japanese Pre-Modern Texts and their Digitalization: Effects on Research and Teaching“ am 13.11.2015 in Heidelberg wahr, um den Studierenden der Japanologie, der Sinologie und der ostasiatischen Kunstgeschichte vor Ort eine CrossAsia-Einführung zu geben.

 

Neue CrossAsia Suche

Etwas, das Sie und uns seit längerer Zeit beschäftigt, ist die originalschriftliche Suche, bei der die Zeichenvarianten mitgesucht werden. D. h. wenn man z. B. 廣 sucht, wird sowohl 広 als auch 广 gefunden. Seit Ende Mai ist nun unsere neue Suche mit dieser erweiterten Funktionen online.
Für Sie als Nutzer/in verändert sich bei der Eingabe des Suchbegriffs nichts. Die Anzeige der Ergebnisse aber erfolgt jetzt neu auf drei unterschiedlichen Reiterkarten. Diese färben sich rot, sobald die Suche abgeschlossen ist und die Ergebnisse vorliegen.

 

Unter der Reiterkarte CrossAsia werden Ihnen die Ergebnisse wie bisher angezeigt, d.h. es werden genau die Zeichen gesucht, die Sie eingegeben haben. Durchsucht wird der gesamte Bestand, den wir Ihnen direkt, entweder digital oder über den Blauen Leihverkehr in Papierform, zur Verfügung stellen können, sowie andere frei verfügbare Ressourcen, wie sie z.B. BASE nachweist. Beachten Sie bitte, dass nur einige der lizenzpflichtigen Datenbanken, die über CrossAsia angeboten werden, auch in die Suche integriert werden konnten. Eine Liste der eingebundenen Datenbanken und Kataloge finden Sie per Klick auf das Ausrufezeichen hinter der „Suchen“ Taste bzw. hier: crossasia.org/ressourcen/crossasia-suche/informationen/.

Unter der Reiterkarte CrossAsia (CJK Mapping) finden sich Ergebnisse aus dem gleichen Suchraum, jedoch werden hier für den Suchbegriff oder die Kette von Suchbegriffen alle möglichen Kombinationen von Kurz- und Langzeichen bzw. alten und neuen Zeichen und auch ein Fundus an orthographischen Varianten wie Paragraph und Paragraf mitgesucht. Das bedeutet aber auch, je länger der gesuchte Begriff ist, desto mehr mögliche Kombinationen werden gesucht, was zu etwas längeren Wartezeiten führt, bis die Ergebnisse erscheinen.

Unter dem Reiter Erweiterter Suchraum finden Sie zusätzlich Ergebnisse aus ausländischen Nachweissystemen wie z. B. Swissbib, Cinii Books, WorldCat etc. Hier jedoch wieder ohne CJK Mapping.

Die bewährten Filterfunktionen zur Einschränkung der Ergebnisse nach Katalog, Materialart, Erscheinungsjahr, Themengebiet, Autor usw. finden Sie selbstverständlich weiterhin auf der rechten Seiten des Anzeigefensters (s.a. Newsletter Nr. 3).

Und noch ein Hinweis: Es werden u.U. nicht alle möglichen Treffer aus den verschiedenen Bereichen geladen. Die Menge der maximalen Treffer aus z.B. unserem Ostasien-OPAC ist auf 300 kontingentiert. Wieviele Treffer in den verschiedenen Systemen tatsächlich gefunden wurden und wieviele geladen, können Sie per Klick auf die Treffermenge erfahren (roter Pfeil auf Bild oben).