Datenbanken

E-Books: Testzugänge für Verlagskollektionen und thematische Sammlungen zu Myanmar und Malaysia freigeschaltet

Bis zum 17.07.2020 bietet CrossAsia neue Testzugänge zu E-Book-Sammlungen der Verlage Columbia University Press, Princeton University Press, Rowman and Littlefield, University of California Press und National Book Network an. Darüber hinaus gibt es besonders im Bereich der Südostasienwissenschaften weitere interessante Testzugänge: die vollständig digitalisierten Ausgaben des zwischen 1911 und 1980 publizierten Journal of the Burma Research Society, Rare Books on Burma, eine Sammlung englischsprachiger Publikationen des 18. und 19. Jahrhunderts, sowie die Malaysia Historical Collection, die insbesondere viele ethnologische und geschichtswissenschaftliche Publikationen aus den letzten 100 Jahren enthält.

Testzugang zur „20th Century Media Information Database“

Bis zum 15.07.2020 besteht ein Testzugang zur „20th Century Media Information Database“ (20世紀メディア情報データベース). Diese Datenbank wurde erstellt an der Waseda Universität von der NPO Institute of Intelligence Studies (NPO 法人 インテリジェンス研究所). Es handelt sich dabei um eine teilweise Erschließung der Gordon W. Prange Collection (プランゲ文庫), deren Original sich im Besitz der University of Maryland befindet. Eine Kopie der Sammlung ist außerdem an der National Diet Library in Tokyo verfügbar. Die Prange Collection umfasst Materialien (Zeitschriften, Zeitungen, Poster etc.), die von den amerikanischen Zensurbehörden während der Anfangsphase der Besatzungszeit aus den Jahren 1945-1949 geprüft worden waren. Die Datenbank verzeichnet insgesamt 3.226.180 Einträge zu Zeitschriften- (1.964.900) und Zeitungsartikeln (1.261.280). Hier finden Sie nähere Angaben zu Entstehung und Inhalten.

Von Seiten des Anbieters gibt es diese Anleitung zur Datenbank. Um sie zu testen, loggen Sie sich bitte wie üblich bei CrossAsia ein und nutzen Sie diesen Link.

Wenn Sie eine dauerhafte Lizenzierung befürworten, senden Sie uns bitte eine Rückmeldung im CrossAsia Forum oder per Email an x-asia@sbb.spk-berlin.de. Vielen Dank!

Bungei Kurabu

Neu lizenziert: Bungei kurabu 文芸倶楽部 ab sofort verfügbar

Ab sofort ist für registrierte CrossAsia Nutzerinnen und Nutzer über die Datenbank JapanKnowledge die Zeitschrift Bungei kurabu (文芸倶楽部) verfügbar. Das literarische Magazin erschien von 1895 bis 1933 bei Hakubunkan. Die Datenbank umfasst jedoch nur die Ausgaben der Meiji-Zeit, also den Zeitraum 1895-1912 mit insgesamt 284 Heften. Die Zeitschrift enthält neben Werken bekannter AutorInnen wie Higuchi Ichiyô oder Izumi Kyôka auch Artikel zu Kunst, Theater und aktuellen Strömungen der damaligen Zeit. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite des Anbieters.

Die Datenbank kann nach AutorInnen und Titelstichworten durchsucht werden, bietet aber keine echte Volltextsuche. Um diese Ressource zu nutzen, melden Sie sich bitte wie üblich bei CrossAsia an. Rufen Sie auf der Datenbankseite JapanKnowledge auf und loggen Sie sich dort ein. In der einfachen Suche (基本検索) finden Sie Bungei Kurabu in dem Bereich „JK Books“ als zweites unter der Zeitschrift Taiyô (太陽) aufgelistet. In der ausführlichen Suche (詳細検索) wählen Sie bitte „Nihon kindai bugakukan“ (日本近代文学館) aus dem Pull Down Menü aus (relativ weit unten). Danach wechselt der Bildschirm und Sie können nun in den beiden Ressourcen dieses Datenbanksegments, eben Taiyô und Bungei kurabu, suchen.

Neue Datenbank lizenziert: Nihon koten bungaku taikei

Es besteht nun Zugriff auf die Nihon koten bungaku taikei honbun dētabēsu (日本古典文学大系本文データベース), welche vom National Institute of Japanese Literature (NIJL, 国文学研究資料館) in Zusammenarbeit mit dem Verlag Iwanami Shoten (岩波書店) angeboten wird. Die Datenbank enthält die Volltexte der 556 Werke der alten Ausgabe von Nihon koten bungaku taikei (NKBT, 日本古典文学大系本), die von 1957 bis 1969 erschienen ist. NKBT umfasst klassische Werke der japanischen Literatur von den Anfängen bis zur frühen Edo-Zeit wie beispielsweise das Kojiki, das Genji monogatari, das Taiheiki or zahlreiche Kabuki-Stücke. Neben einer Recherche über das komplette NKBT, kann die Suche auch auf einzelne Werke begrenzt werden.

Bitte beachten und befolgen Sie die strikten Nutzungsregeln, die Sie auf der Eingangsseite der Datenbank nachlesen können. Vielen Dank!

Der Zugang erfolgt wie immer über die Datenbankseite.

Neue Datenbank lizenziert: Ta Kung Pao 大公報 (1902-1949)

Nach unserem Testzugang vom Herbst/Winter letzten Jahres konnten wir nun die Datenbank zur Tageszeitung Ta Kung Pao 大公報 dauerhaft für unsere Nutzerinnen und Nutzer lizenzieren. Die Beschreibung der Datenbank finden Sie im entsprechenden Blogbeitrag zum Testzugang.

In Kürze finden Sie die Datenbank auch über den Menüpunkt Ressourcen > Datenbanken und mit der Auswahl der Klassifikation „Newspapers & Magazines“ sowie der Sprache „Chinesisch“.

 

Zusatzangebote während der COVID-19-Krise, aktualisiert am 09.07.2020

[Der Beitrag wurde am 09.07.2020 aktualisiert.]

Aufgrund der COVID-19-Krise haben diverse Datenbankanbieter zusätzliche elektronische Angebote vorübergehend frei geschaltet. Wir bemühen uns, Ihnen diese temporär verfügbaren Angebote zur Verfügung zu stellen. Da auch viele Instituts- und Universitätsbibliotheken ihr Servicespektrum einschränken mussten, versuchen wir, auch das Angebot an westlichsprachiger wissenschaftlicher Literatur wie die Angebote von Brill (E-Books und Online Journals) oder Adam Matthews Digital auszubauen.

Für den Zugriff auf diese Zusatzangebote melden Sie sich bitte zunächst mit Ihren üblichen Zugangsdaten an und nutzen Sie anschließend die unten stehenden Links. Bitte überprüfen Sie regelmäßig die Informationen auf dieser Seite, da wir die Angebote nach Möglichkeit laufend erweitern.

Für Nutzerinnen und Nutzer mit SBB-Ausweis finden sich im Blog der Staatsbibliothek zu Berlin weitere aktuell zugängliche digitale Angebote.

+++ KÜRZLICH ERGÄNZTE ANGEBOTE +++

Zeitschriften des National Palace Museum

Über die Datenbank Taiwan Electronic Periodical Services (台灣電子期刊, TEPS) ist erneut der Zugriff auf die Zeitschriften des National Palace Museum für registrierte Nutzer*innen freigeschaltet. Es handelt sich um folgende Zeitschriften:

  • National Palace Museum Bulletin, 1966-2018
  • 故宮季刊, 1966-1983
  • 故宮學術季刊, 1983-2020
  • 故宮文物月刊, 1983-2020

Rufen Sie die Ressource wie gewohnt über die CrossAsia Datenbankseite auf. Die Zeitschriften des Museums können Sie finden, indem Sie nach Publikationen mit dem Suchterm „故宮“ recherchieren.

+++ ALLE WEITEREN ZUSATZANGEBOTE +++

Weiterlesen

WhoPlus und Nihon Bungaku Web Toshokan wieder verfügbar

Nachdem die technische Umstellung der beiden japanischen Datenbanken WhoPlus und 日本文学Web図書館 (Web Library of Japanese Literature) auf eine neue RDP-Verbindung (remote desktop protocol), die ohne die Installation des Java Plug-in im Browser auskommt, abgeschlossen ist, stehen die beiden Ressourcen wieder für registrierte Nutzer*innen von CrossAsia zur Verfügung. Bitte benutzen Sie die übliche Verlinkung auf der Datenbankseite.

Zwei neue Datenbanken von Unihan

Nach unserem Testzugang vom September letzten Jahres zum gesamten Unihan Portfolio können wir unseren CrossAsia Nutzern und Nutzerinnen nun zwei neue Datenbanken aus demselben anbieten. Es handelt sich um die Datenbanken 清末陆军海军文献汇编 und 大清光绪朝新法令. Erstere versammelt in den vier Abteilungen 清末陆军部的史料档案, 北洋海军文献, (福建)船政奏议 sowie 江南机器制造总局文献资料 Aktenmaterial betreffend die  Reformierung des Militärsystems während der Guangxu 光绪 – (1874-1908) und der Xuantong 宣统 -Ära am Ende der Qing. Letztere enthält in den 13 Kategorien Verfassung 宪政, Ämter 官职, Ernennungen 任用, Außenpolitik 外交, Zivilangelegenheiten 民政, Finanzen 财政, Erziehung 教育, Militärverwaltung 军政, Justiz 司法, Handel 实业, Verkehr 交通, Riten 典礼, Bannerangelegenheiten 旗务, Vasallenangelegenheiten 藩务, Untersuchungsstatistiken 调查统计, Amtliche Berichte 官报 sowie Beratungen 会议  Gesetze und Vorschriften aus der Zeit des Beginns der Reformen unter Kaiser Guangxu im Jahre 1898 bis zum Jahr 1908, die späterhin Einfluss auf die Gesetzgebung der frühen Republikzeit hatten.

Wie die anderen bereits lizensierten Unihan-Datenbanken bieten auch diese beiden Datenbanken das gewohnte surface mit paralleler Ansicht von Volltext und Image sowie die Suche über alle Ressourcen.

Sie kommen zu den Datenbanken mit der Auswahl Books & Collections im Menüpunkt > Klassifikation und Chinese im Menüpunkt >Sprachen.

Testzugang verlängert bis Ende Mai: Socialism on Film: The Cold War and International Propaganda

Die Staatsbibliothek zu Berlin kann Ihren Nutzerinnen und Nutzern sowie für alle registrierten Nutzerinnen und Nutzer der an der Staatbibliothek verantworteten Fachinformationsdienste für die Wissenschaft (FID Asien, FID Slavistik, FID Karten und FID für internationale und interdisziplinäre Rechtsforschung) bis Ende Mai 2020 einen Testzugang zu der Filmsammlung Socialism on Film: The Cold War and International Propaganda anbieten.

Die Filme dieser Sammlung sind fast ausschließlich in der kommunistischen Welt produziert und dann für die Verbreitung im Westen bearbeitet worden. Die Filme stammen aus dem British Film Institute (BFI) und dokumentieren die kommunistische Welt, von der Russischen Revolution bis zum Ende des Kalten Krieges.

Socialism on Film zeigt den Blick auf Krieg, Geschichte, aktuelle Ereignisse, Kultur und Gesellschaft aus dem Blickwinkel der sozialistischen Kamera und umfasst Dokumentationen, Wochenschauen und Reportagen aus fast dem gesamten 20. Jahrhundert und Ländern wie der UdSSR, China, Vietnam, Korea und einem Großteil Osteuropas, aber auch der DDR, Großbritannien und Kuba.

Als Kontrapunkt zur westlichen Wahrnehmung der kommunistischen Staaten und ihrer Handlungen beleuchten die Filme das Selbstbildnis und Selbstverständnis der sozialistischen Länder während der großen politischen und gesellschaftlichen Ereignisse des Zwanzigsten Jahrhunderts.

[Der Beitrag wurde am 27.03.2020 aktualisiert.]

Neue Datenbank lizenziert: Foreign Office Files for South East Asia, 1963-1980

CrossAsia erweitert laufend das Angebot an die Community der Südostasienwissenschaften und bietet registrierten Nutzer*innen nun auch Zugriff auf die von Adam Matthew Digital publizierte Datenbank Foreign Office Files for South East Asia, 1963-1980.

Die Datenbank selbst besteht aus zwei Teilen: Cold War in the Pacific, Trade Relations and the Post-Independence Period, 1963-1966 und Foundations of Economic Growth and Industrialisation, 1967-1980.

Die Sammlung von Korrespondenzen, politischen Reden, Verwaltungsschreiben und Presseberichten nimmt den Staat Malaysia ausgehend von seiner Gründung 1963 in den Fokus. Sie zeichnet ein historisches Bild der Entwicklung des jungen, postkolonialen Staates in den ersten zwei Jahrzehnten nach Staatsgründung. Der Konflikt zwischen Indonesien und Malaysia infolge der Staatsgründung und Themen wie Handel, Wirtschaftsentwicklung, autoritäre Herrschaft sowie Kommunismus und Ost-West-Konflikt stehen im Fokus der Kollektion. Sie ermöglicht darüber hinaus einen Einblick in die politischen und ökonomischen Herausforderungen der Industrialisierung der Region in den 60er und 70er Jahren des 20. Jahrhunderts.

Die Datenbank können Sie – wie gewohnt – über die [Datenbankliste] aufrufen. Bei der Auswahl der Klassifikation bitte „Archival materials“ sowie der Sprache „English“ anhaken. Die Datenbanken werden im Online-Katalog und damit auch der CrossAsia Suche nachgewiesen.