Datenbanken

Testzugang zu Factiva

Aktuell könne wir den CrossAsia Nutzerinnen und Nutzern eine Testlizenz für die Datenbank Factiva anbieten (bitte die Datenbank in der Liste auswählen). Der Testzugang läuft bis 2. Juni 2018.

Factiva ist eine von Dow Jones produzierte Nachrichtendatenbank mit weltweiten Wirtschafts- und Finanzinformationen. Die Datenbank enthält Zugriff auf mehr als 36.000 Quellen in 28 Sprachen, darunter zahlreiche chinesische, japanische und koreanische Zeitungen und andere Nachrichtenseiten. Eine Beschreibung der Datenbank inklusive der vollständigen Liste der aktuell enthaltenen Quellen findet sich unter: https://proquest.libguides.com/factiva (die Titelliste rechts unter „Coverage“).

Ihre rege Nutzung ist – wie immer – sehr willkommen. Bitte schreiben Sie an x-asia(at)sbb.spk-berlin.de oder geben Ihr Feedback im Forum, sollten Sie an einer dauerhaften Lizensierung der Datenbank interessiert sein.

Hinweis: Nach Öffnen des Links kommen Sie auf eine Liste mit mehreren Testzugängen. Einzig der Zugriff für Factiva ist für CrossAsia Nutzerinnen und Nutzer freigeschaltet. Aus technischen Gründen ist der Weg über diese Liste notwendig.

Zugang zum Diaolong 雕龍 – Portal

Nachdem wir bereits seit zwei Jahren vier Datenbanken aus dem Diaolong 雕龍 -Portal, einem japanisch-chinesisch-taiwanesischen Gemeinschaftswerk, anbieten können und Sie im letzten Jahr Gelegenheit hatten, das gesamte Portal mit seinen insgesamt 14 Datenbanken zu testen, gelang es jetzt, selbiges dauerhaft zu lizensieren. Damit stehen Ihnen Volltexte und Scans nun auch folgender Datenbanken zur Verfügung:

正統道藏

四部叢刊

續四部叢刊(四部備要)

永樂大典

古今圖書集成

敦煌史料

中國地方誌~一集

中國地方誌~續集

日本古典書籍

六府文藏

Zum Portal gelangen Sie indem Sie in der Datenbankauswahl unter Klassifikation auf „Books & Collections“ und unter Sprachen auf „Chinese“ klicken bzw. im Suchschlitz 雕龍 eingeben. Ihnen werden dann die links zu den oben genannten Datenbanken angezeigt.

Neue Inhalte über JapanKnowledge verfügbar

Wir freuen uns, den registrierten Nutzerinnen und Nutzern von CrossAsia ab sofort 3 neue Inhalte dauerhaft über die Datenbank Japanknowledge anbieten zu können.

Es handelt sich zum einen um das Archiv der englischsprachigen Zeitschrift The Oriental Economist mit allen 874 Ausgaben der Jahre 1934 bis 1985.

Sie finden diese Zeitschrift in JapanKnowledge entweder unter der einfachen Suche in dem Abschnitt JKBooks als The ORIENTAL ECONOMIST und dort dann auch die Ergebnisse Ihrer Suche. In der erweiterten Suche (詳細(個別)検索) führt am unteren Ende des Scroll-down Menü ein Link zur erweiterten Suchmaske.

Zum anderen konnten wir die elektronischen Versionen des 新編国歌大観 und des 角川古語大辞典 lizenzieren.

Aus technischen Gründen (u.a. limitierte Anzahl von möglichen Parallelzugriffen) werden letztere beiden über einen separaten Zugang in der Umgebung von JapanKnowledge angeboten.
Sie finden den Link in der Datenbank-Auswahlliste der CrossAsia-Webseite unter 新編国歌大観, 角川古語大辞典 über die Auswahlpunkte „Japanese“ und „Dictionaries & Encyclopedias“.
Bitte melden Sie sich wie gewohnt bei CrossAsia an, wählen die Datenbank aus und klicken auf der JapanKnowledge-Seite ログインする.
Unter diesem Link steht Ihnen nur eine begrenzte Auswahl, unserer über JapanKnowledge lizenzierten Ressourcen, zur Verfügung.
Der Zugang zu allen anderen Ressourcen in JapanKnowledge findet sich wie gewohnt in der Auswahlliste unter JapanKnowledge.
Beide Nachschlagewerke können über die einfache und erweiterte Suche durchsucht werden.
Bei der einfachen Suche können die Ergebnisse über die Menüführung am linken Rand eingegrenzt werden, 角川古語大辞典 findet sich im Abschnitt 日本語, 新編国歌大観 unter 叢書・日本文学.
Bei der erweiterten Suche können die Werke über das Drop-down Menü jeweils direkt angesteuert werden.

Bitte vergessen Sie nicht, sich nach beenden Ihrer Recherche über den ログアウト-Button(oben rechts) abzumelden.

Newsletter Nr. 16

Liebe CrossAsia-Nutzerinnen, liebe CrossAsia-Nutzer,

 

CrossAsia ist mit einer Fachtagung in das Jahr gestartet. Für diejenigen, die nicht dabei sein konnten, haben wir einen Bericht vorbereitet.

2018 stehen wir vor der Aufgabe, einen neuen FID-Antrag zu stellen, um unsere Services für Sie auch weiterhin anbieten und vor allem ausbauen zu können. Wir werden Sie darüber auf dem Laufenden halten.

Außerdem haben wir einige neue Datenbanken, Themenportale und eBook-Publikationen für Sie bereitgestellt, die CrossAsia-Suche verbessert und auch das Integrierte Text-Repositorium macht Fortschritte. Falls Sie die Neuerungen noch nicht ausprobieren konnten, können Sie sich unter den folgenden Links einen ersten Überblick verschaffen:

 

Über die CrossAsia Fachtagung 2018

Zwei neue Themenportale in CrossAsia

Vier neue Datenbanken lizensiert

Neue Datenbank: North China Standard Online

Neue Datenbank: Asia and the West: Diplomacy and Cultural Exchange

Zwei neue Veröffentlichungen bei CrossAsia-eBooks

CrossAsia Suche schlägt eine „Brücke“ zwischen elektronischer Recherche und gedrucktem Buch

DBpia und KISS in CrossAsia Suche integriert

CrossAsia ITR – was schon ist und was noch kommt

CrossAsia Volltextsuche (Beta)

 

Wir hoffen, dass Sie uns auch weiterhin mit Interesse und Aufmerksamkeit begleiten und von unseren Angeboten regen Gebrauch machen!

 

Viel Spaß beim Lesen des Newsletters wünscht Ihnen Ihr

 

CrossAsia-Team

Shinpen kokka taikan und Kadokawa kogo daijiten im Testzugriff

Bis Ende April stehen die Gedichtsammlung Shinpen kokka taikan 新編国歌大観 und das Wörterbuch Kadokawa kogo daijiten 角川古語大辞典 als Testzugang zur Verfügung. Bitte loggen Sie sich dafür wie üblich bei CrossAsia ein und benutzen Sie den diesen Link. Beide Ressourcen können über die einfache Suche gemeinsam mit den anderen Nachschlagewerken und über die ausführliche Suche als Einzelversion durchsucht werden.

Das Wörterbuch Kadokawa kogo daijiten 角川古語大辞典 für Altjapanisch erschien 1982-1999 in fünf Bänden im Verlag Kadokawa. Es enthält ca. 100.000 Einträge. Die digitale Version bietet die Möglichkeit sowohl mit der modernen Lesung als auch mit der historischen Lesung (歴史的仮名遣い) zu suchen. Neben den beiden üblichen Rechercheeinstiegen über die Eintragsüberschriften oder den Volltext kann die Suche auch auf die Beispielsätze oder die Quellenangabe begrenzt werden. Nähere Informationen finden Sie hier.

Die umfassende Gedichtanthologie Shinpen kokka taikan 新編国歌大観 verzeichnet ca. 450.000 Gedichte aus 1.162 Gedichtsammlungen. Die ausführliche Suche der Onlineversion bietet grundsätzlich zwei Möglichkeiten: gezielte Recherche nach einzelnen Begriffen  (語彙検索) oder eine vorher/nachher Phrasensuche (前後句検索). Auch die Position einer Phrase kann bei der Suche festgelegt werden. Bei der Anzeige der Gedichte kann man zwischen horizontaler und vertikaler Form wählen. Nähere Informationen finden Sie hier.

Wenn Sie eine dauerhafte Lizenzierung dieser Ressourcen wünschen, bitten wir um Ihr Feedback im CrossAsia Forum oder via x-asia(at)sbb.spk-berlin.de

Vielen Dank!

 

 

Testzugang zur Reihe Jinbutsu Sôsho via JapanKnowledge

Bis Ende April 2018 steht erneut die Reihe Jinbutsu Sôsho 人物叢書 herausgegeben von der  Nihon Rekishi Gakkai (The Society of Japanese History) und verlegt bei Yoshikawa Kobunkan testweise zur Verfügung. Das Angebot umfasst 270 der ursprünglich 287 erschienenen Bände zu bedeutenden Persönlichkeiten der japanischen Geschichte. Die behandelten Personen umfassen nicht nur JapanerInnen und reichen von der Vormoderne bis in die frühe Shôwa-Zeit. Sie stammen aus allen Fachgebieten wie Politik, Religion, Literatur etc. Nähere Informationen zum Inhalt finden Sie hier.

Die Reihe Jinbutsu Sôsho 人物叢書 ist in der Datenbank JapanKnowledge in dem Abschnitt unter „JK Books“ enthalten und kann über die voreingestellte, einfache Suche gemeinsam mit den anderen Inhalten durchsucht werden. Es aber auch möglich über die ausführliche Suche (詳細(個別)検索) nur in der Buchreihe allein zu recherchieren.

Den Zugang zu JapanKnowledge finden Sie, wie zu allen anderen Datenbanken auch, auf dieser Seite. Zur Nutzung der Datenbank loggen Sie sich bitte wie üblich ein. Wenn Sie eine dauerhafte Lizenzierung dieses Angebots befürworten, freuen wir uns über Ihr Feedback im CrossAsia Forum oder unter x-asia(at)sbb.spk-Berlin.de

Vielen Dank!

DBpia und KISS in CrossAsia Suche integriert

Ein wichtiger Schritt für die bessere Sichtbarkeit der Koreanischen Ressourcen konnte vor Kurzem umgesetzt werden. DBpia und KISS, zwei der wichtigsten Anbieter auf diesem Gebiet, konnten in die CrossAsia Suche über Schnittstellen eingebunden werden. Der aktuelle Bestand beider Portale kann somit direkt in der CrossAsia Suche recherchiert werden.

Wie von anderen unserer elektronischen Bestände gewohnt, wird in den Treffern ein CrossAsia Link angeboten, mit dem die Quelle authentifiziert in der Datenbank aufgerufen werden kann. Auch diese Ressourcen sind in der Suche unter dem Katalog „Staatsbibliothek zu Berlin“ subsummiert. Eine Aufstellung, wo in der CrossAsia Suche überall gesucht wird, kann über das i neben dem CrossAsia Suchschlitz aufgerufen werden.

Neue Datenbank: North China Standard Online

Ab sofort steht Ihnen die Datenbank North China Standard Online aus dem Verlagshaus Brill Academic Publishers, Leiden, zur Verfügung. Die zugrundeliegende Zeitung North China Standard ist eine wichtige Quelle zur Erforschung der chinesisch-japanischen Beziehungen während der zwanziger Jahre des 20. Jh. Als halboffizielles Organ des japanischen Außenministeriums initiiert, sollte sie dazu dienen, Einfluss auf die chinesische Politik gegenüber Japan zu nehmen. Die Zeitung erschien in den Jahren 1919 bis 1930, die Datenbank enthält die Jahrgänge 1919 bis 1926, die im Volltext durchsucht werden können, zudem werden Images angeboten. Sie finden die Datenbank über den Menüpunkt Ressourcen > Datenbanken und mit der Auswahl der Klassifikation „Newspapers & Magazines“ sowie der Sprache „English“.

NK Scholar: koreanische Datenbank als Testzugang

Unter der kargen Oberfläche von NK Scholar verbirgt sich eine Fülle an Informationen zu Nordkorea.

Die Datenbank ist in drei Rubriken gegliedert: „Journal“, „Patent“ und „References“:

Unter „Journal“ finden sich 32 nordkoreanische Zeitschriften aus den Bereichen Naturwissenschaften, Technik, Medizin und Agrarwissenschaften mit umfangreichen Archiven.

Daneben gibt es die Rubriken „Patent“, die sich zum Teil noch im Aufbau befindet und Informationen zu Patenten enthält, und „Reference“ mit Nachschlagewerken zu Naturwissenschaft und Technik.

NK Scholar ist entstanden aus der Kooperation des südkoreanischen 과학기술정보통신부 (Ministry of Science and ICT), KISTI NKTECH und 남북학술교류협회.

Bis Ende Februar können CrossAsia-NutzerInnen diese Datenbank testen.

Auf Ihre Kommentare freuen wir uns unter x-asia@sbb.spk-berlin.de .

 

Neue Datenbank: Asia and the West: Diplomacy and Cultural Exchange

Mit Asia and the West: Diplomacy and Cultural Exchange erweitern wir unser Angebot an westlichsprachigen Datenbanken auf CrossAsia. Sie gehört zu dem größeren Angebot Nineteenth Century Collections Online der Firma Gale, aus dem für CrossAsia dieser Ausschnitt mit Asienbezug lizenziert wurde.

 

Die Datenbank beinhaltet vor allem Quellen zu den diplomatischen Beziehungen von den USA und Großbritannien zu den ost- und südostasiatischen Ländern. Ergänzt werden diese durch einen kleineren Schwerpunkt auf Materialien der Missionsgeschichte wie Missionszeitschriften und missionarischer Korrespondenz. Der zeitliche Rahmen, der durch die versammelten Materialien abgedeckt wird, lässt sich auf den Zeitraum von der Mitte des 19. bis zur ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts eingrenzen.

Asia and the West setzt sich aus 51 kleineren Sammlungen zusammen. Zwar bilden Materialien zu China und Japan den größten Teil, hervorzuheben sind aber die zahlreichen Sammlungen, die sich mit den Beziehungen zu den südostasiatischen Ländern befassen. Als typische Sammlungsbeispiele kann man „Notes from the Siamese Legation in the United States to the Department of State, 1876-1906“, „Despatches from U.S. Consuls in Seoul, Korea, 1886-1906“, „Despatches from U.S. Consuls in Shanghai, China, 1847-1906”, „British Foreign Office: Japan Correspondence, 1856-1905” oder „Missionary Files: Methodist Episcopal Church Missionary Correspondence, 1912-1949 (China, Japan, Korea)” nennen.

Einen Überblick über die enthaltenen Sammlungen finden Sie hier am Ende der Seite.

 

Wenn Sie die neue Datenbank aufrufen, finden Sie sich auf der übersichtlichen Startseite des großen Datenbankpaketes Nineteenth Century Collections Online wieder. Da für CrossAsia nur ein Paket lizenziert ist, besteht keine Notwenigkeit, ein „Archiv“ auszuwählen und Sie können sogleich beginnen.

Unter „Explore Collections“ können Sie sich einen Überblick über die in Asia and the West enthaltenen Sammlungen verschaffen. Die Filter auf der rechten Seite erlauben es, eine bestimmte Materialienart (z.B. Tagebücher), die Herkunft der Materialien (z.B. National Archives (United States)) oder ein bestimmtes Thema (z.B. Thai foreign relations) auszuwählen und so die Fülle des Angebots einzugrenzen.

In der gesamten Datenbank mit ihren 51 Sammlungen lässt es sich mit der einfachen Suche recherchieren, die stets im oberen Seitenbereich präsentiert wird.

Mit Hilfe des kleinen grauen Pfeils an der Unterseite des Suchschlitzes lässt sich eine automatische Vorschlagsfunktion für Suchbegriffe ein- und ausschalten.

Neben der einfachen Suche gibt es selbstverständlich auch eine erweitere Suche („Advanced Search“), in der sich Suchanfragen genauer spezifizieren lassen.

Unter dem Stichwort „Tools“ verbergen sich nützliche Funktionen wie die „Search History“. Sie gibt Aufschluss über die bereits getätigten Suchanfragen.

Unter „Help“ findet man hilfreiche Informationen zur effektiven Nutzung der Datenbank oder zur genauen Zitationsweise der hier gefundenen Informationen.

Hat man unter „Explore Collections“ eine Datenbank gefunden, mit der man arbeiten möchte, und hat diese aufgerufen, wird unter „Overview“ zunächst eine inhaltliche Beschreibung der hier versammelten Materialien gegeben. Unter dem nebenstehenden Reiter „Collection Facts“ finden sich detailliertere Angaben zum Zeitraum, der Menge, der Sprach und der Herkunft der Materialien. Zur Suche innerhalb der ausgewählten Sammlung benutzt man den kleineren Suchschlitz „Search within collection“ neben dem Titel der Sammlung.

 

 

 

 

Als Suchergebnisse werden die Dokumente aufgelistet, in denen der Suchbegriff gefunden wurde.

 

 

 

Klickt man das gewünschte Dokument an, werden rechts die Seitenzahlen der Treffer innerhalb des Dokuments aufgelistet.

 

Unter „Download“ können Sie entweder ein pdf der von Ihnen gewünschten Seiten herunterladen, oder den auch den OCR-Text des gesamten Dokuments.

 

Hier offenbart sich eine Schwierigkeit, die mit der OCR-Texterkennung zusammenhängt. Die verarbeiteten Dokumente reichen von handschriftlichen Notizen und Briefen über maschinengeschriebene Seiten bis hin zu in Frakturschrift gedruckten Zeitschriften. Hinzu kommen unterschiedliche Sprachen. Das erschwert die Texterkennung und macht die darauf aufbauende Suche ungenau. Insbesondere kommt diese Schwäche bei den deutschsprachigen, in Frakturschrift gedruckten Missionszeitschriften zum Tragen.

 

Trotz dieser Einschränkung ist Asia and the West: Diplomacy and Cultural Exchange eine gute Ergänzung zu den bereits für CrossAsia lizenzierten Foreign Office Files for China, 1919-1980, Foreign Office Files for Japan, 1919-1952 und Foreign Office Files for India, Pakistan, and Afghanistan, 1947-1980 und wird Ihrer Forschung hoffentlich zugutekommen.

 

Für Fragen stehen wir Ihnen jederzeit unter x-asia@sbb.spk-berlin.de zur Verfügung.