Datenbanken

CrossAsia-Suche für Ihre Browser Search-extension

In Ihrem Browser stehen Ihnen in der Regel schon eine Reihe verschiedener „search extensions“ zur Verfügung: Google, Bing, Wikipedia etc. pp. Diese werden Ihnen meist schon mit der Installation des Browsers „mitgeliefert“ und bieten Ihnen die Möglichkeit, z.B. direkt eine Anfrage an Google zu schicken, ohne erst die Google-Seite aufrufen zu müssen. Eine solche Möglichkeit steht nun auch für die CrossAsia-Suche – die wir im letzten Newsletter kurz beschrieben haben – bereit.

So wird’s gemacht: gehen Sie auf eine der CrossAsia Webseiten und klicken Sie auf den kleinen nach unten weisenden Pfeil im Suchschlitz der search-extension. Sie sehen dort die Auswahl „CrossAsia hinzufügen“ bei Firefox (siehe Abb. rechts) oder „Suchanbieter hinzufügen“ beim Internet Explorer.

Nach der Auswahl können Sie die Suche sofort nutzen. Wenn Sie also demnächst auf einer Webseite oder in einer der CrossAsia Ressourcen auf einen interessanten Werktitel, einen Autor oder ein interessantes Stichwort stoßen, können Sie das direkt in den Suchschlitz tippen oder hineinkopieren und an die CrossAsia-Suche schicken.

Bei Firefox können Sie sogar das, wonach Sie in der CrossAsia-Suche stöbern wollen, einfach im Webtext markieren, mit der rechten Maustaste anklicken …

und so übergeben …

Das ist ziemlich praktisch, oder? Auch bei Google Crome funktioniert die Installation der search-extension direkt, bei Safari müssen Sie vorher eine „Erweiterung“ installieren, damit Sie die CrossAsia „Such-Erweiterung“ nutzen können (z.B. OpenSearchForSafari). Dann funktioniert das aber auch.

In Kürze…

Seit Januar stehen Ihnen über CrossAsia die von Brill herausgegebenen und nun auch im elektronischen
Volltext verfügbare Chinese Research Perspectives zur Verfügung. Hier werden zu sechs Themengebieten (Economy Educational Development, Environment, Legal Development, Population and Labor, Society) englische Übersetzungen aus den Jahrbüchern der Chinese Academy of Social Science (CASS) Chinese Academy of Social Sciences Yearbooks angeboten.
Für die beiden japanischen Datenbanken Maisaku, also die Mainichi Shinbun und die Okinawa Times gab es im Sommer 2012 einen Testzugang, welcher auf ein positives Echo gestoßen ist. Die Lizenzierung der beiden Datenbanken steht kurz vor dem Abschluss und wir hoffen, die beiden Datenbanken sehr bald registrierten CrossAsia-Nutzerinnen und -Nutzern zur Verfügung stellen zu können.

CADAL freigeschaltet

1,5 Mio Titel der Zhejiang Uni und ihrer Projektpartner

Als Projektpartner von CADAL erhalten CrossAsia- und SBB-Nutzer Zugang zu allen Ressourcen, die über das CADAL Portal angeboten werden. Derzeit sind das rd. 1,5 digitale Objekte. Die westlichen und chinesischen Titel aus dem Digitalisierungsprojekt SSG 6,25, das derzeit noch an der SBB läuft, werden ebenfalls über das Portal verfügbar gemacht (derzeit hier: http://digital.staatsbibliothek-berlin.de/dms/suche/?DC=ostasiatica)

CADAL verwendet „digital lending“, d.h. Nutzer müssen sich individuell bei CADAL anmelden. Die Auswahl „Germany“ und „CrossAsia“ steht über die englische Anmeldeseite zur Verfügung. Nur dann können Titel eingesehen werden. Durch den Zugriff über CrossAsia sind dann die zahlreichen republikzeitlichen Monographien und Periodika sowie ein breites Spektrum an modernen Titeln aus CADAL verfügbar. Eine kurze Einführung zur Bedienung ist in der Datenbankbeschreibung hinterlegt (Suche nach: CADAL), eine Einweisung findet sich auf der CADAL-Seite unter „Hilfe“.

Aus technischen Gründen muss der Zugriff auf CADAL derzeit leider über eine Citrix-Verbindung hergestellt werden. Wir hoffen das bald ändern zu können. (für die technischen Voraussetzungen für Citrix siehe hier.

Chinese Rare Book Catalog

Zugang zum von der Taiwan National Library aufgebauten Nachweiskatalog für chinesische Drucke und Manuskripte

Über CrossAsia steht nun unter „Bibliographien“ auch der „Mitglieder“-Zugang zur 中文古籍書目資料庫 zur Verfügung. In der Datenbank können (Stand 6.2012) 630,758 historische Drucke und Manuskripte aus insgesamt 42 Bibliotheken weltweit recherchiert werden. Aufgenommen sind chinesischen Titel, die vor 1912 erschienen sind, aber auch Faksimile solcher Titel. Jedem Exemplar ist ein Eintrag in der Datenbank gewidmet.

Zugang zur TKC Law Library

Neue Lizenz ab 2013 erworben.

Für registrierte CrossAsia-Nutzerinnen und -Nutzer steht ab 2013 neu die japanische Rechtsdatenbank TKC Law Library zur Verfügung. Sie bietet u.a. Zugriff auf Volltextdatenbanken japanischer Gesetzestexte und Gerichtsurteile sowie eine Bibliographie rechtswissenschaftlicher Literatur (Details s. http://ipos.lawlibrary.jp/base.html). Bei einigen Segmenten der Datenbank bestehen noch technische Probleme, an deren Lösung derzeit gearbeitet wird. Um den Zugriff auf die Datenbank nicht unnötig zu blockieren (automatisches Timeout nach 30 Minuten), ist es zwingend notwendig sich korrekt mit dem Logout-Button auszuloggen. Ein einfaches Schließen des Browsers beendet nicht die Datenbank-Session.

Palace Examinations, Metropolitan Examinations, Provincial Examinations

370 volumes of Imperial examination records from the Tianyige 天一阁 Museum

This collection assembles 370 volumes of Imperial examinations records stored in and published as print editions by the Tianyige Museum in the years 2006, 2007, and resp. 2010. Among them are 56 volumes of Records of Palace Examinations (登科录) from the years 1371 till 1460, 39 volumes of Records of Metropolitan Examinations (会试录) from the years 1430 till 1580, and 275 volumes of Records of Provincial Examinations (乡试录) from the years 1486 till 1510. Scanned images of the originals are provided. There is no searchable full text of the books. As all other Apabi eBooks, all records will also have a catalogue entry in our OPAC.

The database will soon be available in the normal database list (Fulltext/databaes). Until then please follow this link: http://erf.sbb.spk-berlin.de/han/tianyige

Chinese Biographical Archive (CBA) Online

Als Nationallizenz verfügbar und somit i.d. Regel über das Login bei der eigenen Institution zugänglich (oder man meldet sich als Einzelnutzer bei www.nationallizenzen.de an) ist das Chinese Biographical Archive (CBA) Online.

WBIS

Diese Ressource ist Teil des World Biographical Information System Online (WBIS Online), welches auf der Digitalisierung der Mikrofiche-Editionen der Biographischen Archive des K. G. Saur Verlags basiert. Das Chinesische Biographische Archiv (CBA) enthält Biographien von nahezu 70.000 Personen aus 89 westlichen und chinesischen Quellenwerken (China, Hongkong u. Taiwan), die zwischen 1874 und 1994 erschienen sind. Alle Namenseinträge wurden nach dem Hanyu-Pinyin System transkribiert und auch nur nach diesem kann gesucht werden. Es wurden Personen aus den Bereichen Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Religion und Kultur aufgenommen.
WBIS enthält auch entsprechende Biographische Datenbanken zu Japan (Japanese Biographical Archive mit rd. 87.000 Einträgen) und zu Korea (Korean Biographical Archive mit über 38.000 Einträgen).

Nachdem man die Datenbank gestartet hat, hat man die Möglichkeit, die Namenssuche auf eine oder mehrere Segmente einzuschränken (Mehrfachauswahl mit STRG). Die Datenbank enthält keine Originalschriften, und so muss der Name einer gesuchten Person in Hanyu-Pinyin in der Form „Familienname Spatium Vorname“ in den Suchschlitz eingegeben werden.
WBIS
Man erhält Informationen zur Person in den Kategorien

  • Name (auch andere Namen, Künstlernamen etc. sofern aufgenommen)
  • Geburts-/Todes-/Erwähnungsjahr
  • Beruf und Berufsklassifikation

sowie einfache Angaben zu den Quellen, aus denen diese Informationen stammen.
In einem nächsten Schritt kann man sich per Klick die Artikel aus den Quellenwerken anzeigen lassen, wobei in sehr unterschiedlicher Qualität faksimiliert wurde, ein Problem, das bereits den Microfiches anhaftete. Man bekommt jeweils nur den relevanten Ausschnitt gezeigt und kann nicht z.B. weiterblättern. Neben der „einfachen“ bietet das Menu auch eine „biographische Suche“ an, mit der man z.B. eine Suche nach allen weiblichen Autoren aus den Archiven zu China, Japan und Korea durchführen kann. Da als „Beruf“ in den unterschiedlichen Segmenten aber sowohl „author“, „novelist“, aber auch „Schriftsteller“, „Romancier“ und einiges andere, je nach Quellenvorlage, vergeben wurde, empfiehlt es sich, über die „Berufsklassifikation“ zu gehen (Autoren hier unter „Publizistik“). Am sichersten lassen sich die Suchwörter über den jeweiligen „Index“ suchen und auswählen.
Obwohl eine große Zahl von Personen aufgenommen wurde, ist die fehlende Originalschrift und die fehlende Aktualität der Quellenwerke (die aus Hongkong entstammen den 1980er Jahren) ein Nachteil der Ressource. Auch die Auswahl der beschriebenen Personen ist nicht unbedingt nachvollziehbar. So haben beispielsweise die taiwanische Schriftstellerin Lung Yingtai, wie auch der in Hongkong lebende Autor Jin Yong keine Aufnahme gefunden.

Database of Chinese Genealogy, Apabi reference books collection, CNKI

Erudition

Unter den China-bezogenen Ressourcen in CrossAsia gibt es derzeit eigentlich nur eine rein biographische Datenbank, die 中国谱牒 = Database of Chinese Genealogy. Hier ist aktuell jedoch nur der etwa 1000 Titel umfassende Teil zu 年譜 nianpu (chronologische Biographien) lizenziert. Jedes dieser vormodernen Werke widmet sich dem Lebenslauf von nur einer Person. Da die Datenbank jedoch z.B. schon allein 9 Titel zum Tangdichter Du Fu 杜甫 enthält, ist die Zahl der behandelten Personen dieser Ressource nicht einfach zu ermitteln. Will man recherchieren, ob es ein Werk über eine bestimmte Person gibt, so muss man in der „Bibliographic Search“ den Namen als 譜主 suchen. Für die Suche nach einer Person, die in der Biographie einer anderen genannt wird, kann man im Volltext suchen. Hier stellt sich jedoch das – für alle Volltext geltende – Problem, mit welchem Namen sie dort erwähnt wird.

Gerade für die Entschlüsselung der Alternativnamen einer Person, sind in China immer und immer wieder gedruckte Nachschlagewerke erschienen. Das China-Segment des CrossAsia Angebots bietet für die Personenrecherche zwei Portale zu Nachschlagewerken, die einstmals nur gedruckt vorlagen, nun aber als elektronischer Volltext durchsuchbar sind. Das erste Portal ist Teil von Apabis China Digital Library, das andere ist Teil des CNKI Angebots.

Apabi

 

 

Die Datenbank (Apabi reference books collection) enthält 1714 Nachschlagewerke aus der VR China aus den Wissensbereichen Allgemeines, Sprache und Literatur, Recht, Medizin, Bildung, Sport, Kunst etc. mit einem Schwerpunkt auf den Publikationsjahren 1990 bis 2008. 219 Titel werden selektiert, wenn man 人物 (Personen) als Fokus des Werks bzw. 查找方向 („Suchrichtung“) auswählt. Darunter auch z.B. Standardwerke wie das 中国历代人名大辞典 (2 Bde. Shanghai 1999 mit 54.500 Einträgen).

Sämtliche Werktitel der Apabi reference book collection können auch über den Ostasien-OPAC der StaBi (neuer Alias: crossasia.stabikat.de) gesucht und direkt aufgerufen werden. Mit der Eingabe eines Personennamens in den Apabi-Suchschlitz werden alle Einträge aller enthaltenen Nachschlagewerke durchsucht. Die Ergebnisliste kann dann fokussiert werden auf die Überschriften der Einträge (标题) und auch auf den Typ des Nachschlagewerks (z.B. auf Enzyklopädien 百科全书). Die Taste „结果分布“ oberhalb der Trefferliste, gruppiert die Treffer nach Werktiteln. Wird man in den Nachschlagewerken nicht ausreichend fündig, so kann man per Klick in der linken Liste auf z.B. E-Books (电子书), Jahrbücher (年鉴) oder Zeitungen (报纸新闻) denselben Suchterm auch dort suchen lassen oder auch direkt nach einem mit der Person verknüpften Bild (图片) suchen. Gerade für Personen der Gegenwart muss man hier auf Zeitungen und Jahrbüchern zurückgreifen.

CNKI

Von den 4000 Nachschlagewerken des CNKI-Portals wurden für CrossAsia nur die für das Sondersammelgebiet relevanten Fachgebiete subskribiert, also keine Naturwissenschaften etc. Es können aber alle enthaltenen Nachschlagewerke durchsucht werden, jedoch werden nur die Treffer und ihr näheres Umfeld und nicht die vollständigen Einträge angezeigt. Treffer aus subskribierten Titeln sind mit einem Haken gekennzeichnet. Man kann die Suche auf Fachgebiete beschränken oder auch unter „Advanced search“ festlegen. Dort gibt es auch die Möglichkeit, die Suche auf Einträge „mit Bildern“ zu fokussieren. Die Filterfunktion von CNKI funktioniert wegen unseres Proxy-Zugangs leider nicht.

Datenbanken China: Database of the Communist Party, China Vitae

CommPart

Die Database of the Communist Party versteht sich als „Archiv der Geschichte der Kommunistischen Partei Chinas.“ Diesem Anspruch wird sie jedoch nur z.T. gerecht, da sie vor allem publiziertes Material enthält. Zwei der vier Segmente, die beim Start der Datenbank angeboten werden, widmen sich u.a. Biographien. Die Auswahl 领导人活动报道 öffnet eine Übersicht über die Mitglieder des 15., 16. und 17. Ständigen Ausschusses der KPCH (常委) sowie dessen einfache Mitglieder (委员). Das andere Segment findet sich unter der Auswahl 中国共产党重要事件、人物, wo zum Einen der Teil 党史人物 363 Personen der frühen Parteigeschichte mit Text und z.T. Bild präsentiert, zum Anderen der Teil 党员风采 291 Anekdoten und bewegende Geschichten versammelt, bei denen ebenfalls jeweils eine Person im Zentrum steht.

ChinVit

Vom Thema und Inhalt der Communist Party Database ähnlich aber frei im Netz verfügbar und diese sogar übertreffend ist die Datenbank China Vitae (http://chinavitae.com/). Sie existiert seit 2001 und weist laut Angabe der Herausgeber (David D. Gries, Board of Directors, Washington Institute of Foreign Affairs, u.a.) biographische Informationen zur politischen Elite Chinas in englischer Sprache nach, die aus chinesischen Webseiten exzerpiert wurden. Die Datenbank bietet einen strukturierten Zugang zu den Mitgliedern der wichtigsten Gremien (CPC Central Committee, CPC Central Military Commission, Central Commission for Discipline Inspection, Provinzcial Gouvernors etc.) bis hin zu prominenten (d.h. politisch und wirtschaftlich einflussreichen) Familien seit 1949 (Menüpunkt „Reference“). Sie erlaubt die Suche nach zeitlichen bzw. inhaltlichen Überschneidungen zwischen Personen bezüglich ihrer Herkunftsregion, ihren Ämtern oder der Institution. Ca. 4000 Personen werden in der Ressource ver¬zeichnet, die Aktivitäten von rund 300 Politikern werden verfolgt (Menüpunkt „VIP appearance“). Auch „New appointments“ werden verzeichnet. Sehr hilfreich ist zudem das gleichfalls unter „Reference“ als PDF Download angebotene English-Chinese Glossar, das einschlägige Ämtertitel strukturiert versammelt.

Biografische Datenbanken China – ein Überblick

Chinese Historical Book Catalogue

Eines besonderen akademischen und informatischen Eifers erfreuen sich seit einigen Jahren Versuche, eine Person mit ihren Beziehungen zu anderen Personen darzustellen und diese suchbar und darstellbar zu machen. Am erfolgreichsten (und sichtbarsten) hat das bislang vor allem die Chinese Biographical Database (CBDB) erreicht. Doch auch die CrossAsia Ressource Chinese Historical Book Catalogue bietet eine Analyse des „wer mit wem was“ an. Sucht man unter dem Menü-Punkt: 数據分析 nach der Person Duan Yucai 段玉裁, so werden sämtliche Personen herausgesucht, die an einem Titel, an dem Duan beteiligt war (sei es als Autor oder als Korrekturleser) ebenfalls in irgendeiner Funktion beteiligt waren. Ein Klick auf eine dieser Personen (im Beispiel 王國維) listet die „Beziehungen“ im Detail auf. Ein Problem bei der Auswertung der Daten ist leider, dass sie derzeit noch mehrfach erscheinen, und dass aus der Materialbasis (nämlich abgetippte, gedruckte Bibliographien und Bibliothekskataloge) u.U. fehlerhafte oder missverständliche Angaben kommen bzw. diese falsch aufgenommen oder falsch zugeordnet wurden.

BookCat_chart

Um weiteres oder überhaupt etwas über eine Person herauszufinden, kann man sich auch der nicht entsprechend vorstrukturierten Volltexte bedienen. Eine Person der Zeitgeschichte, die es nicht bis zu einem biographischen Eintrag in einem Druckwerk gebracht hat (und derer sich auch noch kein Wikipedia-, Hudong- oder Baidu-Autor erbarmt hat), findet man u.U. in einer aktuellen oder historischen Tageszeitung. Für China bietet CrossAsia hier mit z.B. 申报 und 人民日报 Zugriff auf die Tagespresse von 1872 bis heute; nach einer historischen Person und ihren verschiedenen Namensvarianten kann man die Volltext-Ressourcen Scripta Sinica, 基本古籍库 (China Classic Ancient Books), 国学宝典 oder auch die MingQing shilu oder die Archivmaterialien des Grand Secretariat durchsuchen. Mit etwas Geduld und Suchgeschick wird man hier meist fündig. Wenn man auf diesem Wege jedoch eine Person finden will, von der man nur den Großjährigkeitsnamen (zi 字) kennt, und dieser z.B. 正之 ist, wird man in der Trefferliste ertrinken, da man ja keine weiteren, die Person spezifizierenden Suchparameter angeben kann, wie z.B. „lebte in der Songdynastie“ oder „kam aus Changzhou 常州“. Eine solche Suche bietet jedoch die CBDB, die Chinese Biographical Database, ein gemeinsames Projekt der Harvard University, der Beijing University und der Taiwanischen Academia Sinica, das frei im Netz zur Verfügung steht.

isites.harvard.edu/icb/icb.do

Chinese Biographical Database

Die Chinese Biographical Database enthält aktuell (August 2012) biographische Daten zu 116.557 Personen des 7. bis 19. Jahrhunderts und verfügt über ein englisches und ein chinesisches Interface. Man kann sogar eine MS Access Version der Datenbank herunterladen, in die auch die wichtigsten Abfrageroutinen eingebaut sind. Ein User Guide (db1.ihp.sinica.edu.tw/cbdb/help_eng/systemintro.html) gibt Erläuterungen und Beispiele zu den sehr elaborierten Suchmöglichkeiten der Datenbank. Die Suche nach einem 正之 mit den oben genannten Spezifikationen kann man jedoch schon im einfachsten Suchbereich der Datenbank, „Search by Names“ erfolgreich durchführen.

Chinese Biographical Database

Sucht man einen 正之, der (zu irgendeiner Zeit) ein Amt im Bereich des Militärs inne hatte, so führt man erst eine Suche nach allen 正之 durch (unter „by name“), exportiert die Liste der Namen als Textdatei (Menüpunkt „Export Search Results“ und Wahl z.B. „Individual Data“) und importiert diese Liste dann im Such-Reiter „Advanced Search“ unter „Name“. Nun kann man die Ergebnisliste mit weiteren Suchparametern durchsuchen und z.B. über die Taste „Select“ (選) im Bereich „Office“ den Ämterbereich 武官 auswählen. Die Datenbank verzeichnet jedoch nicht nur die Namen, Orte und Ämter einer Person. Ein besonderes Augenmerk wird auf die verwandtschaftlichen und professionellen Beziehungen zwischen den Personen gelegt. Diese können über den Suchreiter „Kinship and Social Associations“ abgefragt werden. Von der Hauptseite des Projekts (s.o.) gelangt man außer zu Suche und Download auch zu einem Überblick über die verwendeten Quellen des Projekts (Sources and Coverage), wo für die eigene biographische Suche u.U. auch noch Anregungen zu finden.

Zum Abschluss des Überblicks sollen noch drei frei im Internet verfügbare biographische Datenbanken mit speziellem Fokus kurz erwähnt werden.

Index and database on Chinese writers www.renditions.org/renditions/biography/

Renditions

Die Webseite des literarischen Übersetzungsmagazins Renditions bietet zwei Listen mit rund 600 chinesischen Schriftstellern und deren westlichen Übersetzern, die in der Zeitschrift Renditions Erwähnung gefunden haben. Es werden kurze biographischen Daten zu den Autoren und bibliographischen Daten zu ihren Werken bzw. vorhandene Übersetzungen ins Englische aufgeführt.

Ricci Roundtable

Eine Suche nach Personen mit Beziehung zum Christentum in China bietet die Datenbank Ricci 21st Century Roundtable on the History of Christianity in China = 中國基督宗教史研究電腦信息庫 (ricci.rt.usfca.edu). Unter dem Menüpunkt Categories → Biographies, kann man nach Namen, Alternativnamen, Affiliation und Keyword suchen bzw. über einen alpabetischen Index nach der Person stöbern. Geboten werden Lebensdaten, Namen und eine Biographie der gesuchten Person in englischer Sprache, Literatur von bzw. über sie sowie Hinweise auf Archive, die Material zur Person besitzen.

China Movie Database

Chinese Movie Database www.dianying.com
Eine umfassende Datenbank zu chinesischen Filmen seit 1905, durchsuchbar nach Filmtiteln, Schauspielern, Regisseuren etc. in Englisch und Chinesisch (Lang- u. Kurzzeichen) über jeweils eigene Suchschlitze. Nach Eingabe des Namens 李安 in den Suchschlitz in Zeichen oder Trans¬kription erhält man eine Trefferliste, darunter auch z.B. der gesuchte Ang Lee. Klickt man auf den Namen, so öffnet sich eine Seite mit Foto und Filmographie sowie einer kleinen Menü¬auswahl für eine Kurzbiographie 个人资料, Filmpreise 获奖记录 sowie weiterführende Links 相关网页.